Main Content

Ein Bestseller wird elektrifiziert

Der Weidemann Teleskoplader T4512e mit Lithium-Ionen Batterie.

Wer CO2-Abgase, Lärm und Rußpartikel in Gebäuden und während der Arbeit vermeiden möchte, kann mit dem voll elektrischen T4512e von Weidemann vor Ort komplett emissionsfrei und deutlich geräuschreduziert arbeiten. Das schont in der Land- und Pferdewirtschaft den Fahrer als auch den wertvollen Tierbestand gleichermaßen. Im kommunalen Bereich ergeben sich daraus besondere Aspekte für den Einsatz der Maschinen in der Friedhofsmeisterei, auf dem Bauhof oder in den innerstädtischen Umweltzonen. Im Bereich Hotellerie, Gewerbe und Industrie spielen ein abgasfreies und geräuschreduziertes Arbeiten ebenfalls zunehmend eine wichtige Rolle.

Elektrisch angetriebene Radlader haben bei Weidemann bereits im Jahr 2015 in das Sortiment Einzug gehalten und sich gut etablieren können. Nun wird der am Markt, aufgrund seiner kompakten Abmaße, sehr beliebte und weit verbreitete Kompakt-Teleskoplader T4512 mit einem elektrischen Antrieb inkl. Lithium-Ionen Batterie aufgelegt. „Unsere Kunden haben sich immer wieder nach einer möglichen Elektrifizierung dieser einzigartigen Arbeitsmaschine erkundigt,“ so der Kaufmännische Geschäftsführer Bernd Apfelbeck zur aktuellen Neuheit aus dem Hause Weidemann. „Wir freuen uns sehr, dass dies jetzt soweit ist und wir nun in 2023 auch speziell im Bereich Teleskoplader ein zero emission Produkt anbieten können“.

Der neue T4512e bietet dem Kunden eine gewohnte Performance mit 4,50 Hubhöhe und 1,25 t Nutzlast. Die kompakten Abmaße der Maschine wurden 1:1 beibehalten (Höhe 1,99 m und Breite 1,56 m). Auch das bewährte Fahrerassistenzsystem Vertical Lift System (vls) garantiert auch bei der elektrisch angetriebenen Maschine eine hohe Standsicherheit durch automatisches Ein- und Austeleskopieren beim Hebe- und Senkvorgang. Die elektrische Parkbremse mit Auto-hold und Hill-hold Funktion sorgt für maximale Sicherheit und ein sehr großes Maß an Komfort bei jedem Fahr- und Stillstandvorgang. Außerdem wird mit dem Bremssystem über die sogenannte Rekuperation Energie zurück gewonnen, was die Laufzeit zusätzlich verlängert.

Der neue T4512e bietet viele neue Features und Optionen für eine individuelle Ausstattung und ein bedarfsgerechtes Arbeiten – hier die wesentlichen Merkmale im Überblick:

  • Es stehen insgesamt 2 wartungsfreie Lithium-Ionen Batterien zur Auswahl: der Standard liegt bei 18 kWh optional verfügbar ist eine 28 kWh Variante. Dazu ist im Standard ein 3 kW Onboard Ladegerät verbaut. Optional kann ein zweites 3 kW Onboard Ladegerät gewählt werden, um die Ladeleistung auf 6 kW zu erhöhen, was sich eignet, um eine schnelle Ladezeit zu erzielen.
  • Integriertes Batterie Management System (BMS) mit deutlich erhöhten Ladeströmen, Vorwärmung auf Betriebstemperatur, kurzzeitigem Bereitstellen von Leistungsspitzen sowie einer permanenten Überwachung der Temperatur der Batterie. Das BMS erhöht die Effizienz der Batterie und schließt eine Tiefenentladung kategorisch aus.
  • Der Ladevorgang erfolgt über eine leicht zugängliche, zentrale Ladeklappe am Heck der Maschine. Dahinter befinden sich die Steckdose, der Aktivierungsschalter und die Ladestandanzeige. Zur Erhöhung der Sicherheit wird das Ladekabel mit einer Kontrollbox ausgestattet. Dies verhindert zuverlässig eine Überlastung der Ladeinfrastruktur.
  • Das Ladekabel (Typ 2 Stecker Maschinen-seitig) kann mit einer Vielzahl unterschiedlicher Stecker kombiniert werden: 230 V Schuko, 230 V CEE, 400 V Starkstrom oder Typ 2 Stecker mit Wallbox (plus weitere Adapter Stecker). In Summe betrachtet bietet das neue flexible Ladesystem einen effizienten und sicheren Ladevorgang und ist mit verschiedenen Infrastrukturen vor Ort gut kompatibel.

  • In der Maschine werden zwei getrennte Elektromotore eingesetzt: einer für den Fahrantrieb (23 kW) und einer für den Antrieb der Arbeitshydraulik (25 kW). Dadurch wird der Energieverbrauch minimiert, denn die Leistung wird nur dann abgefordert, wenn sie auch wirklich benötigt wird. Der Elektromotor für den Fahrantrieb ermöglicht der Maschine darüber hinaus eine dynamische und kraftvolle Anfahrt.
  • Die stufenlose Verstellung der Ölmenge des 3. Steuerkreises ermöglicht den Einsatz von Anbaugeräten, die mit hydraulischer Dauerfunktion betrieben werden. Damit kann die Ölmenge individuell auf das jeweilige Anbaugerät angepasst werden. Dies ermöglicht dem Fahrer ein komfortables und effizientes Arbeiten mit der Maschine und dem Anbaugerät.
  • Außerdem kann die Maschine im stationären Betrieb eingesetzt werden. Hier wird die Arbeitshydraulik des 3. Steuerkreises verwendet, um ein Anbaugerät anzutreiben, wie z.B. einen Holzspalter.
  • Drei Lenkarten für eine maximale Wendigkeit und Flexibilität: Allrad-, Vorderachs- und Hundeganglenkung sorgen für zentimetergenaues Manövrieren, auf kleinster Fläche Wenden können und sicherer Straßenfahrt bei hoher Geschwindigkeit. Bei der Fahrgeschwindigkeit bietet der T4512e sogar drei Möglichkeiten: 15, 20 sowie 25 km/h stehen zur Wahl.

Auch betriebswirtschaftlich gesehen bietet der T4512e einige Vorteile: die laufenden Energiekosten sind bei einer Maschine mit Dieselantrieb deutlich höher als bei einer elektrisch angetriebenen Maschine. Die höheren Anschaffungskosten der eMaschine amortisieren sich nach einiger Zeit und so stellt diese über den gesamten Nutzungszeitraum betrachtet sogar die wirtschaftlichere Investition dar. Darüber hinaus fällt bei einer eMaschine deutlich weniger Wartungsaufwand an.