Main Content
  • Weidemann ist zur Hochvolt-Schulungsstätte auditiert worden

    Die Elektrifizierung von Arbeitsmaschinen in der Landwirtschaft schreitet weiter voran. Deren Technik, die Arbeitsgebiete und somit auch die Gefährdungsbeurteilungen unterscheiden sich deutlich von dieselbetriebenen Maschinen.

  • IF Design Award für den T7035/T7042

    Der seit 1954 jährlich ausgelobte IF Design Award zählt zu den renommiertesten Designpreisen weltweit. Er prämiert Gestaltungsleistungen aller Disziplinen: Produkt-, Verpackungs-, Kommunikations- und Service-Design, Architektur und Innenarchitektur sowie Professional Concept, User Experience (UX) und User Interface (UI). Beim IF geht es nicht nur um die reine Produktform, sondern die folgenden ganzheitlich orientierten Kriterien werden bewertet:

  • Equitana Innovationspreis für den 1190e

    Der Equitana Innovationspreis zählt international zu den renommiertesten Auszeichnungen der Reitsportbranche. Auch im 50sten Jubiläumsjahr der Weltmesse des Pferdesports ist dieser Innovationspreis erneut eine feste Größe, um innovative Produkte zu ermitteln, die den Stallalltag besser, sicherer und produktiver machen. Dabei spielen der Funktionsumfang, der Innovationscharakter und die Nachhaltigkeit gleichermaßen eine entscheidende Rolle.

  • Einweihung der Weidemannstraße in Korbach

    Die neue Weidemannstraße verbindet den Elfringhäuser Weg und die Arolser Landstraße auf direktem Wege miteinander. Sie ist 350 m lang und 8 m breit, besitzt zwei Fahrspuren, einen Fahrradweg, einen LKW Haltestreifen und wurde über mehrere Monate hinweg gebaut.

  • Ausbildungspreis 2021 für Azubi-Werkstatt.

    Bei der Preisverleihung des diesjährigen Ausbildungspreises 2021 in Baunatal hat Weidemann den zweiten Platz belegt.

  • Anbaugerätewechsel leicht gemacht

    Das Weidemann Easy Coupler System (ecs). Welcher Anwender kennt es nicht: man will nur kurz das Anbaugerät wechseln und beim Kuppeln der Hydraulikschläuchen stehen diese unter Druck, was den Vorgang sehr beschwerlich macht – nicht selten muss man dabei vor sich hin fluchen und des Öfteren erleidet man an den ölbehafteten Händen sogar kleine Verletzungen.

  • 1260LP – ein Weidemann Klassiker neu interpretiert!

    Die Bezeichnung LP steht bei Weidemann für Low Position. Das hat bereits eine lange Tradition im Unternehmen und bedeutet, dass der Radlader eine geringere Bauhöhe und einen niedrigen Maschinenschwerpunkt aufweist – Merkmale mit denen man zum einen Durchfahrtshöhen von unter 2 m passieren kann, ganz ohne das Fahrerschutzdach herunter klappen zu müssen.

  • Perfekte Rundumsicht mit dem T7035 und T7042

    Mit einer Sortimentserweiterung nach oben setzt Weidemann den Vorstoß in die 7 m Teleskoplader-Klasse um. Der Fokus der betrieblichen Arbeitsaufgaben liegt für diese Maschinen im schweren Materialumschlag, bei Stapelarbeiten in großer Höhe, in einer gute Reichweite beim Materialaufschieben sowie in permanenten Tätigkeiten bei der Befüllung von Anlagen. Die 7 m Hubhöhe werden von Weidemann mit gleich zwei Modellen erzielt: die neuen T7035 und T7042 bieten eine Nutzlast von jeweils 3,5 bzw. 4,2 Tonnen. Die neuen Typen ermöglichen dem Kunden viele neue Features und Optionen für eine individuelle Ausstattung und ein bedarfsgerechtes Arbeiten.

  • Coming soon – die neuen 7 m Teleskoplader von Weidemann.

    Der Eintritt in die 7 m Klasse steht kurz bevor – mit dieser Ankündigung starten wir die Präsentation unserer außergewöhnlichen Teleskoplader.

  • Konzentration auf einen Standort

    Weidemann mit neuen Gebäuden auch weiterhin auf Expansionskurs.