Main Content

Ein nagelneuer Weidemann für die Ausbildung

Ein persönliches Anliegen: der kaufmännische Geschäftsführer der Weidemann GmbH Bernd Apfelbeck und die Vertriebsleitung deutschsprachige Länder Anja Heinemann (beide rechts) übergeben den neuen 1160 Hoftrac an die Leitung des Kompetenzzentrums Lüneburg-Stade Robert Leisenz und Wolfgang Goralczyk (in der Mitte) und deren Werkstatt-Team Vadim Heidelin, Thomas Kramp und Christian Holst (v.l.n.r.).

Übergabe des Hoftrac 1160 an das Kompetenzzentrum Lüneburg-Stade.

Das Kompetenzzentrum für Nutzfahrzeug- und Landmaschinentechnik der Handwerkskammer Lüneburg-Stade freut sich über die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit dem Landtechnikhersteller Weidemann. Der Leiter des Kompetenzzentrums Robert Leisenz sieht darin, „eine sehr wertvolle Ergänzung unseres praktischen Unterrichts für die Auszubildenden. Es ist für uns enorm wichtig, aktuelle Maschinen in unserem Bestand zu haben – hierfür eignet sich der Hoftrac in idealer Weise und wir freuen uns sehr, dass Weidemann uns erneut unterstützt.“ Die neue Maschine, die am 12. September 2017 persönlich übergeben wurde, dient als Anschauungsobjekt für die praktische Unterweisung und Demonstration in der Lehrlings- und Erwachsenenausbildung. Besonders in der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung (ÜLU), die die Lehrlinge im Rahmen ihrer Ausbildung im Kompetenzzentrum durchlaufen, ist der Einsatz moderner Technik dringend erforderlich. Möglich gemacht wird dies durch die Geschäftsführung der Weidemann GmbH Bernd Apfelbeck, der die Unterstützung der überbetrieblichen Ausbildung in Lüneburg persönlich befürwortet: Wir freuen uns, in dieser, für Weidemann sehr wichtigen Region das Kompetenzzentrum mit einer aktuellen Maschine versorgen zu können und so für unsere Landwirte und weiteren Kunden langfristig die Werkstattqualität unserer Händler mit abzusichern. Die gut durchdachte Zusammenarbeit zwischen Industrie und Handwerk macht dies möglich und ist langfristig betrachtet ein Gewinn für uns alle.“