Cookie Control

Für eine bestmögliche Nutzung der Weidemann Website und zur weiteren Optimierung unseres Online-Angebotes verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Weidemann Website weitersurfen erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.

Main Content

Weitere Weidemannpower für die Firma Hargassner

V.l.n.r.: Anton Hargassner jun. (Hargassner GmbH), Gebietsverkäufer Peter Grabner (Mauch Ges.m.b.H & Co.KG) und Markus Hargassner (Hargassner GmbH) bei der Übergabe des neuen 1280.

Seit Kurzem wird der Weidemann 1160 der Firma Hargassner durch den nächstgrößeren Weidemann 1280 mit Kabine unterstützt.

Die Firma Hargassner produziert seit über 30 Jahren Hackgutanlagen und seit 20 Jahren auch Pelletsanlagen. Mit über 240 Mitarbeitern ist das Unternehmen ein namhafter Arbeitgeber in der Region Innviertel in Österreich. Vertrieben werden die Heizungsanlagen in über 30 Länder. Hauptexportländer sind Deutschland, Frankreich, Schweiz und Italien. Das Herzstück der Firma ist die eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung am Hauptfirmenstandort in Weng. Dort wird auch der neue Weidemann 1280 eingesetzt. Zu seinen Aufgaben zählt die Beförderung von Hackschnitzeln bzw. des Brennmaterials und die Betriebsreinigung mit Kehrmaschine. In der kalten Jahreszeit ist der Weidemann 1280 als Winterdienstfahrzeug im Einsatz, um das Firmengelände von Schnee und Eis zu befreien. Damit bei Kälte der Komfort nicht zu kurz kommt, ist der 1280 mit einer Kabine ausgestattet.

Die Anschaffung eines zweiten Hoftracs wurde notwendig, da der 1160 von seinen Dimensionen her für neu hinzugekommene Arbeiten nicht mehr ausreichend war. Überzeugt hat der neue 1280 von Weidemann durch seine enorme Wendigkeit. Als 30 km/h Version ist er schneller auf dem stetig wachsenden Firmengelände unterwegs und darf aufgrund seiner Straßenzulassung auch auf öffentlichen Straßen gefahren werden. „Dass wieder ein Weidemann angeschafft wurde, liegt, neben der Qualität des Weidemanns, vor allem an Gebietsverkäufer Peter Grabner (Firma Mauch). Wir kennen Peter schon lange und daher lief die Zusammenarbeit dementsprechend entspannt ab. Die Anforderungen an den neuen Hoflader wurden in gemütlicher Runde, bei der Firma Mauch in Burgkirchen besprochen“, sagt Anton Hargassner Junior. „Auch beim Service kann die Firma Mauch überzeugen“, so Anton Hargassner jun., „Wenn man jemanden braucht, dann ist schnell wer da. Die Nähe zwischen unserem Betrieb und der Firma Mauch als Importeur von Weidemann ist da natürlich ein Vorteil.“