Cookie Control

Für eine bestmögliche Nutzung der Weidemann Website und zur weiteren Optimierung unseres Online-Angebotes verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Weidemann Website weitersurfen erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.

Main Content

„Brunswiek, Helau!“ – Weidemann ist mit dabei!

Andreas Tost (Weidemann GmbH), Dieter Heitmann (Vorsitzender des Fördervereins Karneval Braunschweig e. V.), Dietrich-Wilhelm Willeke (Geschäftsführer der CLAAS Braunschweig GmbH) , Konrad Körner (Künstler) und Jörg Wiebe (CLAAS Braunschweig GmbH)

Bereits 1979 fand zum ersten Mal der Karnevalsumzug in Braunschweig statt und hat seitdem an Tradition nicht verloren. Im Gegenteil: Der Braunschweiger Karnevalsumzug ist der viertgrößte Umzug in ganz Deutschland und sogar der größte in Norddeutschland.

Im Umkreis von 200 km nehmen allein 40 verschiedene Musikzüge teil. Insgesamt 6.000 Menschen gehen beim Karnevalsumzug mit und feiern mit über 300.000 Besuchern feucht-fröhlich die fünfte Jahreszeit. Wie jedes Jahr gibt es auch für die Saison 2018/2019 ein neues Karnevalsmotto: Lachen, tanzen, überall – so feiert Braunschweig Karneval.

Braunschweiger Karneval weckt großes Interesse.

Jedes Jahr starten ca. 120 Wagen beim vierstündigen Umzug, der 5,5 km durch die Innenstadt führt. Davon werden 90 Wagen in der Husarenkaserne in Braunschweig gelagert. Die weiteren 30 Umzugswagen werden aus Platzmangel ausgelagert. Eine neue Halle ist jedoch geplant, in der dann alle Wagen zusammen gelagert werden können. Dies hat zudem den Vorteil, dass der Startpunkt des Umzuges von einem Standort aus erfolgen kann. Der Karnevalsverein besitzt ein eigenes Atelier, in dem drei Künstler ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Natürlich unter Berücksichtigung der Vorstellungen der Unternehmen, die jährlich die Wagen in Auftrag geben. Die Motive sind vielfältig und nehmen häufig Bezug auf aktuelle Ereignisse in Politik und Gesellschaft. Auf die Botschaft und eine pfiffige Gestaltung kommt es an! Je nachdem wie groß ein Wagen ist, kann die Gestaltung bis zu acht Wochen dauern.

Ein 2070LP im Karnevalsfieber.

„Wir haben uns für einen Radlader 2070LP entschieden, weil die Maschine kompakt, wendig und vor allem multifunktional ist. Viele Arbeiten sind in Sekunden erledigt“, erzählt Dieter Heitmann, Vorsitzender des Fördervereins Karneval Braunschweig e. V. Außerdem überzeugt die einfache Bedienung, die auch für Laien kein Problem ist. Während der Vorbereitungen muss der 2070LP insgesamt 30 t Wurfkamelle in die Wagen heben. Neben dem Transport und dem Einlagern von Figuren und Materialien gehört auch das Reinigen des Geländes zu seinen Aufgaben. Um die Arbeiten erledigen zu können, hat der Karnevalsverein zusätzlich zu einer Palettengabel auch eine Leichtgutschaufel und einen Kehrbesen. „Wir sind absolut zufrieden mit dem 2070LP und sind froh, dass wir jetzt einen passenden Helfer für unseren Karnevalsverein gefunden haben“, so Konrad Körner, der zu den drei Künstlern zählt.